Neue Ladeinfrastruktur für Büttelborn

Die Überlandwerk Groß-Gerau GmbH (ÜWG) hat für das Zentrum für Gemeinschaftshilfe (ZfG) in Büttelborn vier neue Ladepunkte für Elektroautos errichtet. Die Ladeinfrastruktur (LIS) wird für das Laden der neuen Elektro-Dienstfahrzeugflotte des ZfG genutzt und wird so einen Teil zur Energiewende in Büttelborn beitragen.

Auf dem Foto zu sehen: Bernhard Jung & Werner Eckert (ÜWG) mit Bürgermeister Marcus Merkel (v.li.)

Um den bestehenden Hausanschluss des ZfG nicht zu überlasten, wird der Ladestrom über einen neuen Anschluss samt Zähleranschlusskasten umgesetzt. Dies ist bei Objekten mit außenliegendem Parkbereich die optimale Lösung für eine effiziente Stromversorgung.

Seit Ende vergangenen Jahres bietet die ÜWG Ladeinfrastruktur dieser Art in regionaler Nähe an. Parallel zu diesem Projekt arbeitet die ÜWG an weiteren Vorhaben, um die Menschen der Region mit Ladeinfrastruktur auszustatten. Dabei beschränkt sich die Umsetzung nicht nur auf Außenanlagen. Zudem bietet die ÜWG weitere Produkte und den Betrieb von Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum an.