Unser YouTube-Kanal Erdwärme Groß-Gerau auf Facebook
Presse | Energiewende | Elektromobilität
Deutsch
English
Montag, 11.12.2017

Ihre Ansprechpartner im Vertrieb

   
Tel: 06152 718 152
Fax: 06152 718 173
    
vertrieb@uewg.de

Hr. Tarara und Hr. Gote

Überlandwerk informierte beim Mobilitätstag über Verkehrskonzepte

 

Groß-Gerau. Einen Tag lang konnten sich die Beschäftigen der Kreisverwaltung Groß-Gerau jetzt über das Thema moderne, umweltfreundliche Mobilität informiere

Mehr

Elektromobilität

 

Zukunft tanken - Elektromobilität: intelligent und umweltfreundlich

 

Das Zeitalter der Elektromobilität hat begonnen. Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, dass bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen. Elektrofahrzeuge machen in Verbindung mit Erneuerbarer Energie umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilität möglich. Deshalb werden sie den Verkehr von morgen und auch die Wirtschaft deutlich verändern. Damit Elektrofahrzeuge im Rhein-Main-Gebiet eine echte Alternative zu konventionellen Verbrennungsmotoren werden können, bedarf es noch einiger Entwicklungsarbeit und praktischer Tests, um die Alltagstauglichkeit neuer Fahrzeuge und Mobilitätsmodelle zu prüfen.

 

Wir machen mobil

 

Wir wollen die Energiewende für unsere Region. Deshalb setzen wir uns für die intelligente und nachhaltige Verbindung von Energieerzeugung, -verteilung und -nutzung mit den Mobilitätsanforderungen einer umweltbewussten Gesellschaft ein. Wir treiben nachdrücklich im Kreis Groß-Gerau die Entwicklung und Einführung der Elektromobilität voran. Sie soll Mobilität günstiger machen, sie schont die Umwelt und das Klima und ist unbedenklich für unsere Gesundheit. Das Elektroauto kommt im Gegensatz zum herkömmlichen Fahrzeug völlig ohne Verbrennungsmotor aus und fährt somit emissionsfrei. Getankt wird ganz einfach an der Steckdose. Dabei ist eines entscheidend: Für die Ökobilanz muss es Strom aus Solar-, Wind und Bioenergie sowie Erdwärme sein.

 

Wir stellen uns Herausforderungen

Wenn bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen, muss es ein flächendeckendes Netz von Lademöglichkeiten geben. Als lokaler und innovativer Energiedienstleister kennen wir die Bedürfnisse der Region und stellen uns dieser Herausforderung. Hinzu kommt, dass wir im Kreis Groß-Gerau bereits wesentliche Teile der benötigten Infrastruktur besitzen. Aber das Wichtigste ist: Die ÜWG hat den Innovationswillen und die Innovationsstärke zur erfolgreichen Bewältigung der anstehenden Herausforderungen.

Standorte der ÜWG-Stromladesäulen:

  • Groß-Gerau, Haupteingang Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, Friedrichstraße 45
  • Riedstadt-Wolfskehlen, Parkplatz Bürgerhaus, Albert-Schweitzer-Straße 4
  • Büttelborn, am Rathaus, Mainzer Straße 13
  • Biebesheim, Rathausplatz
  • Gustavsburg, Rudolf-Diesel-Platz
  • Riedstadt-Erfelden, Richthofenplatz

Wir setzen Zeichen

Wir schaffen für die Vision vom CO2-freien Individualverkehr die nötige Infrastruktur und bringen den Strom auf die Straße. Das Ziel ist ein flächendeckendes Netz von Lademöglichkeiten für E-Mobilfahrzeuge im Kreis Groß-Gerau und im gesamten Rhein-Main-Gebiet, an denen Sie einfach, schnell und sicher aufladen können. So tragen wir dazu bei, dass klimafreundliche und nachhaltige Mobilität Realität wird.

Erste Ladesäulen sind in Groß-Gerau und dem Umland bereits zu Testzwecken installiert, zum Beispiel vor dem Verwaltungsgebäude der ÜWG in der Friedrichstraße. Um unseren Kunden den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern, können Elektrofahrzeuge dort im Rahmen eines Förderprogramms kostenlos aufgeladen werden. Ein Transponder – der die Nutzung der Ladesäule ermöglicht – ist ebenfalls kostenlos bei der ÜWG erhältlich.